Für die „Alles für die Frau“ war ich bei King Kalle in der Hundekekserei Königsplätzchen von Matthias Schellhorn.

Vegetarische Hunde-Kekse für Dackel Kalle
„Auch Hunde können eine Fleisch-Allergie bekommen.“ Das ist kein Witz! Matthias Schellhorn weiß, wovon er spricht. Frisst Dackel Kalle Rind oder Schwein, zuckt anschließend der Bauch. „Ich habe den kleinen Kerl zu mir genommen, als meine Mutter vor zwei Jahren starb“, erzählt der Bäcker- und Konditormeister. Damit Kalle trotz Allergie gut durch´s Leben kommt, wurde der Berliner erfinderisch. Im Tierhandel gibt es kaum Leckeres, die empfindlichen Hunde-Mägen bekommen. Also entwickelte der Bäcker Rezepte für vegetarische Hunde-Plätzchen – und damit gleich eine neue Geschäftsidee. Seinen Laden nennt er: „Königsplätzchen – Die Hundekekserei“. Apfel- oder Mandelaroma, für frischen Atem oder gute Zähne – hier kommt jeder (vegetarische) Vierbeiner auf seine Kosten. Dackel „King“ Kalle ist das Maskottchen der Firma – und posiert auf Fotos mit Robe und Krönchen. „Meine Mutter wäre stolz auf uns“, freut sich Matthias Schellhorn.
Bildschirmfoto 2016-02-24 um 16.12.50 Kopie

 

All images copyright: Manja Elsässer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.